WordPress in einem Unterverzeichnis nutzen
  • Beitrags-Kategorie:Tech / WordPress
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:24. September 2020
  • Lesedauer:2 Minuten zum Lesen

WordPress in einem Unterverzeichnis nutzen

Wie du WordPress in einem Unterverzeichnis mit unveränderter Website Adresse nutzt

Index.php kopieren und ändern

Du möchtest alle WP Dateien in einem Unterverzeichnis speichern, deine Website aber ohne Unterverzeichnis anzeigen lassen? Dann habe ich dir hier einen einfachen und schnellen Weg.

Angenommen deine WP Dateien liegen in einem Verzeichnis mit dem Namen

deinPfadZurWebiste/wordpress

, so kannst du deine index.php aus deinem Verzeichnis “wordpress” eine Ebene höher kopieren.

Du solltest nun zwei index.php Dateien besitzen, einmal in

deinPfadZurWebsite/wordpress/index.php

und einmal

deinPfadZurWebsite/index.php

In dieser neu kopieren Datei ergänzt du folgende Anweisung

require( dirname( __FILE__ ) ) . '/wp-blog-header.php' );

mit

require( dirname( __FILE__ ) ) . '/wordpress/wp-blog-header.php' );

Das heißt du ergänzt einfach den Namen des Unterverzeichnis, in dem du deine WP Dateien gespeichert hast.

WP Backend ändern

Nun meldest du dich wie gewohnt über deine Adresse

deineDomain.de/wordpress/wp-login.php

an und änderst unter Einstellungen die Website-URL. Aktuell sollte dort folgendes stehen:

deineDomain.de/wordpress/

Hier entfernst du einfach das Unterverzeichnis, sodass nur noch

deineDomain.de/

als Website-URL eingetragen ist. Das ist schließlich die Adresse, unter der du deine Website aufrufen möchtest. Deine WordPress-URL bleibt unverändert.

WP-Config.php verschieben

Als letzten Schritt verschiebst du deine Konfigurationsdatei wp-config.php eine Ebene höher, sodass deine Datei nun auf folgendem Pfad zu finden ist:

deinPfadZurWebsite/wp-conig.php

Website aufrufen

Nun sollte deine Website über deine Domain mit

deineDomain.de

zu finden sein, während dein eigentliches Backend in dem Unterverzeichnis

deineDomain.de/wordpress/

zu finden ist. Deine Login-Seite bleibt wie bisher bestehen.

Schreibe einen Kommentar